Aktuelles‎ > ‎

VfR Laberweinting - SV Grafentraubach 4:1

veröffentlicht um 07.09.2010, 05:02 von Internet SV-Grafentraubach   [ aktualisiert: 20.09.2010, 08:46 ]
Beide Mannschaften mussten jeweils auf Ihre Spielgestalter Bauer und Fest verzichten. Laberweinting begann stärker und Hausladen schloss nach 16 Minuten einen Konter per sehenswertem Lupfer zum 1:0 ab. Glück hatten die VfRler, als im Anschluss Tobias Huber auf der Linie per Kopf und Achatz nach einer Höcherl-Ecke und einem Tiebel-Schuss den möglichen Ausgleich verhinderten. Einen Bärendienst erwies SVG-Akteur Murr seinem Team, als er nach einer Schiedsrichterbeleidigung vorzeitig nach 35 Minuten zum Duschen geschickt wurde. Erst nach dem Seitenwechsel machte sich das Überzahlspiel bei den Hausherren bemerkbar, als Glöbl in der 47. Spielminute zum 2:0 traf. Alles klar machte Daniel Peschl mit seinem Doppelpack, ehe Krieger gegen zum Schluss nur noch acht Weintinger Feldspieler immerhin noch der 4:1-Ehrentreffer gelang.
 
Schiedsrichter: Martin Hirsch (SV Pattendorf).  Tore: 1:0 (16.) Andreas Hausladen (Lupfer nach Konter), 2:0 (47.) Florian Glöbl (nach schnell ausgeführtem Überschär-Freistoß), 3:0 (57.) Daniel Peschl ("knipst" nach Flanke von Hausladen), 4:0 (81.) Daniel Peschl (per Schulter nach Hausladen-Flanke), 4:1 (90.) Stefan Krieger (Abstauber)
Besondere Vorkommnisse: Rot für Johannes Murr (35., SVG), Gelbrot für Andreas Eder (75., VfR) und Peter Überschär (84., VfR) jeweils nach Foulspiel
Quelle: Laberzeitung, 23. August 2010
Comments