Aktuelles‎ > ‎

Generalversammlung des Sportvereins mit Neuwahlen

veröffentlicht um 07.06.2011, 13:21 von SV Grafentraubach 1932 e.V.   [ aktualisiert: 07.06.2011, 13:33 ]
Grafentraubach (fk) Vorstand Gerhard Bergwinkl konnte im Gasthaus Schoofbock 31 Mitglieder zur Generalversammlung mit Neuwahlen begrüßen. Anschließend gedachten die Vereinsmitglieder der verstorbenen Vereinsmitglieder aus dem vergangenen Jahr.

Als nächster Programmpunkt nahm der Vorstand Ehrungen vor. So wurden für 25 Jahre: Lothar Schnierle, Hubert Heindl, Armin Daffner, Robert Aigner geehrt. Auf 40 Jahre Vereinszugehörigkeit konnten Franz Bamer, Dietmar Pfifferling, Hermann Stadler, Georg Höcherl zurückblicken. Für 50 Jahre erhielt Ehrenfried Daffner, sowie alle anderen, Dankurkunde und herzliche Glückwünsche von Vorstand Bergwinkl. Geehrt wurde auch Adolf Fäth für 60 Jahre Vereinszugehörigkeit. Den Geehrten die nicht zur Versammlung erscheinen konnten, werden die Dankurkunden in den nächsten Tagen durch die Vorstandschaft überreicht.

Durch Abteilungsleiter Thomas Sedlmeier erfolgte dann der Saisonrückblick: Die 1. Mannschaft erspielte sich den 6. Platz, mit 41 Punkte, 53:46 Tore. Die 2. Mannschaft wurde abgemeldet, während des Spielbetriebes, aufgrund von drei Spiel Absagen. Sedlmeier sagte weiter, den 1. Platz für die 1. Mannschaft hat man leider nicht verwirklichen können, da schlechter Saisonstart und von den 5 letzten Spielen wurden 4 verloren, schlechtes Saisonende. Bei der sehr dünnen Personaldecke waren Ausfälle schlecht zu ersetzen. Im Totopokal wurde das Achtelfinale erreicht. In der Halle: Hacker Pschorr wurde der 2. Platz erreicht. Beim Labertalturnier schied man bereits in Vorrunde aus. Torschützenkönig war in dieser Saison Felix Tiebl mit 24 Toren.

In der neuen Saison werde man wieder in der A-Klasse Laaber spielen. Reinhold Fest gibt das Traineramt auf. Mit Lukas Kasl wurde ein neuer Trainer gefunden, berichtete Sedlmeier der Versammlung. Saisonziel werde es sein den Aufstieg zu schaffen.

Durch Kassier Hubert Kammermeier erfolgt anschließend eine genaue Auflistung aller Einnahmen und Ausgaben. Größte Einnahmequelle war die Italienische Nacht. Hubert Kammermeier bedankt sich u.a. bei der Gemeinde, die mit Zuschüssen das Vereinsleben unterstützt. Die Kassenprüfer Rederer Willibald und Wenzel Norbert hatten nichts zu beanstanden. Der Kassier war damit entlastet. Hubert Kammermeier gab des weiteren bekannt, dass er sein Amt als Kassier nach 17 Jahren aus beruflichen Gründen niederlegen will und bedankte sich bei den früheren und aktuellen Mitgliedern des Ausschusses und der Vorstandschaft für die hervorragende Zusammenarbeit. Für seine langjährige Arbeit im Verein wurde ihm vom ersten Vorstand Gerhard Bergwinkl ein Präsent als Zeichen seiner Wertschätzung überreicht.

Schriftführerin Daniela Littich gab einen kurzen Rückblick auf das vergangene Jahr, in dem der Sportverein aktuell 299 Mitglieder zählt. Mit der Sonnwendfeier ging der SVG in das neue Vereinsjahr, gefolgt vom Gründungsfest der KAB, an dem rege Anteil genommen wurde. Die Italienische Nacht wurde von den Besuchern wieder sehr gut angenommen. Großen Anklang fand das ausgezeichnete Büffet der Familie Ebner, sowie die ausgesuchten Weine, die zum Essen gereicht wurden. Auch das Weinfest war wieder gut besucht, vor allem freute man sich über jüngere Gäste, die zu der Veranstaltung gefunden hatten. Bei der Weihnachtsfeier gab der Nikolaus wieder sein Bestes. Bereits als Klassiker folgte die Winterwanderung zum Gasthaus Loher. Die Faschingsparty war dieses Jahr leider äußerst schlecht besucht. Weiter wurde eine Familien-Skifahrt organisiert, Bilder sind im Internet zu betrachten. Im März fuhren die Spieler des SVG ins Trainingslager nach Kroatien. Beim Watterturnier am 1. April siegte Manfred Fest mit Schwager. Unfallmeldungen musste der SVG in diesem Jahr zum Glück nicht verzeichnen. In der Vorschau führte die Schriftführerin auf: Am 11.6. findet das Sonnwendfeuer statt. Beim Gründungsfest der Labertalschützen Laberweinting werde sich der Sportverein beteiligen. Für die Italienische Nacht ist Termin im Juli und ab sofort sind Karten käuflich zu erweben. Auch am 10.9.11 werde sich der Sportverein bei der Feier 50 Jahre Malteser beteiligen.

Zur Jugendarbeit berichtete Jugendleiter Sepp Littich: Das Bambini-Training erfolgt durch Matthias Littich und Carola Rothmayr. Die F-Jugend wird durch Sepp Littich und Michael Geldner geleitet. In der Vorrunde belegte man den 4. Platz, Play down, momentan 2. Platz. Für nächstes Jahr wird F1 und F2 mit Hofkirchen zusammen geplant, so der Jugendleiter. Die E-Jugend mit Hofkirchen leiten Stefan Littich, Harry Peuker und Mike Korber. In der Vorrunde erreichte man den 2. Platz, Play off. Erfolgreicher Abschluss im Hallensport so wie im Kreisfinale. In der nächsten Saison spielt evtl. E1 und E2 gemeinsam mit Hofkirchen. Von der D-Jugend (VfR, TSV, SVG)konnte berichtet werden: Hier ist Betreuer Chr. Pludra und Martin Beck. Man erreichte Platz 7. von 9 Mannschaften. In der nächsten Saison werde man eine Spielgemeinschaft SVG und TSV eingehen, denn Laberweinting meldet selbst eine Mannschaft an.

Neuwahlen

Nach Entlastung der Vorstandschaft wurde folgender Wahlausschuss von der Versammlung einberufen: Hans Littich, Hubert Kammermeier und Josef Parzefall. Auf Aufforderung des Wahlausschussvorsitzenden Littich Hans sowie der gesamten Versammlung wurden folgende Wahlvorschläge gemacht: 1. Vorstand Gerhard Bergwinkl, 2. Vorstand Markus Höcherl, Schriftführerin Daniela Littich. Neu in der Vorstandschaft Kassier Ralph Eppelein.
Sämtliche Gewählten wurden einstimmig durch die Versammlung gewählt und nahmen die Wahl an.

Anschließend wurden in den Vereinsausschuss gewählt: Ulrich Breundl, Thomas Sedlmeier, Manfred Fest, Hans Schiegl, Christian Rederer, Stefan Krieger, Marion Rothmayr, Josef Littich, Josef Troll. Die Wahl erfolgte per Handakklamation, es kam ein einstimmiges Ergebnis zustande. Alle Kandidaten nahmen die Wahl an.

Des weiteren wurden folgende Personen in ihrem Ämtern bestätigt: Kassenprüfer: Willi Rederer und neu Rainer Klankermayer. Platzkassier: Willi Rederer und Josef Parzefall. Fahnenjunker: Andreas Einhauser und Stefan Littich.


Vorstand Gerhard Bergwinkl gratuliert zur langen Vereinszugehörigkeit


Die neu gewählte Vorstandschaft des SV Grafentraubach


Bericht und Fotos: Franz Knott
Comments